Parallelgespräch Nr. 10


Wunderbar! Wir sind im Parallelgespräch Nr.10 angekommen, ja wir haben es am letzten Freitag sogar schon beendet. Wir, das waren 2 Moderatorinnen und 8 TeilnehmerInnen, also 10 Leute!

Himmel macht das Spaß! Es ist wunderbar was so entsteht und so unglaublich viel!!!

Insgesamt 80 20x20 Arbeiten. Wahnsinn! Und so unterschiedlich sind die Arbeiten wieder und ich bin gespannt auf die Dokumentation, in dieser kann man die Arbeitsverläufe richtig gut nachverfolgen.


Wisst ihr, dass wir das auch hier dokumentieren und zeigen? Jeder, der uns eine Einverständniserklärung dafür gegeben hat wird veröffentlicht. Hier kann nachgeschaut werden. HIER

Es ist wirklich so interessant.

Inspriration? Die bekommt man überall.

Heute wollen wir wieder ein paar Einblicke auf die Arbeitstische wagen. Ich weiß, einer war sogar in Genua! Ist das nicht großartig?


Man braucht wirklich nicht viel für unsere Gespräche:

  • eine Fläche, auf der man 8 Blätter, 20x20 aufklebt. Das funktioniert auch auf mehreren Zeichenbrettern oder ähnlichen Unterlagen.

  • Acrylfarbe, unterschiedliche Zeichenstifte, Ölsticks, Pastellkreide, Fixierspray, Pinsel.

  • etwas Zeit: wir starten an einem Montag - dann geht es am Mittwoch weiter, der Freitag folgt, das wiederholt sich in der zweiten Woche. Zwischen den einzelnen Terminen sollte man etwas Zeit zum Arbeiten finden. In das Dokumentieren muss man sich etwas hineinfuchsen, das ist wichtig, damit man ins Gespräch kommt.

  • Handy oder Laptop zum Dokumentieren und Arbeitsschritte abholen.

Das wars schon!


So sah`s bei Irmel in Genua aus:

Barbara im tiefsten Bayern hat mal kurz Yoga zwischen drinn gebraucht, bei Sabine am See in Woserin schaut Frido gern über die Tischkante, bei Andrea wird im Skizzenbuch probiert was am besten passt, Kristina aus Hamburg muss das Rosa trocknen lassen, in Genua scheint Sonne auf die Paprika. Verena aus Österreich hat einfach keine Zeit gehabt um einen Arbeitsplatz zu zeigen....so unterschiedlich ist das!



Alle unsere Arbeiten werden nach jeder einzelnen Arbeitsphase dokumentiert. Es ist so spannend, die Entwicklungen zu sehen. Ganz individuell geht jeder seinen eigenen Weg, trotz der vorgegebenen Arbeitsschritte. Zum Schluss erkennt man Handschriften, ist das nicht toll?




Du möchtest mitmachen? Hier kannst du gleich buchen:






#parallelart #gesprächnr6 #annettejellinghaus #sabinepuschmann #Nr.9


Go ahead! Good luck! Folgt uns auf Instagram




164 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

- Sommerpause -